weitere anzeigen
weniger anzeigen

Fjällräven Polar - Das Arktische Abenteuer!

Nach langem Überlegen habe ich beschlossen mich dieses Jahr für den Fjällräven Polar zu bewerben. Weshalb ich mir sehr lange Gedanken darüber gemacht habe? Es werden anstrengende Wochen. Ich darf mich gegen Bewerber von ganz Deutschland, Österreich und auch von der Schweiz durchsetzen. Ich war lange davon überzeugt, dass es als Schweizerin fast unmöglich ist diesen Wettbewerb zu gewinnen.

Im Jahr 2017 habe ich am Fjällräven Classic teilgenommen. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis. Am Classic kommt man mit dem Polar auch immer etwas in Berührung. Ich habe auch Teilnehmer des Polars von 2017 kennengelernt und der Zusammenhalt der Teilnehmer ist nach Monaten immer noch spürbar. Es war mir schnell bewusst geworden, dass ich mich irgendwann für diesen Event bewerben möchte.

Am Fjällräven Polar fasziniert mich einiges. Als Hundebesitzerin bin ich von Schlittenhunden schon immer fasziniert gewesen. Shila durfte vor einigen Jahren auch ihr Glück am Schlitten versuchen. Zusammen mit einem Husky/ Malamutmischling hat sie das grossartig gemeistert. Inzwischen ist sie aber etwas zu alt für solche Spässe. Der Polar führt durch eine Landschaft, die mich schon immer sehr fasziniert hat. Dies ist ein weiterer Punkt der mich antreibt an diesem Erlebnis teilzunehmen. Die endlosen Weiten des Lapplands lassen mich enorm zur Ruhe kommen. Nach dem Classic war ich noch wochenlang in meiner «Lappland-Blase». Meine Arbeitskollegen spürten eine deutliche Veränderung; ich war ruhiger und gelassener.

In diesem Frühlung/Sommer bin ich 1000 Kilometer durch Schweden gewandert. Einen Berichte dazu findet ihr im Blog von Yonc.ch.

Auch auf die Menschen, die ich an diesem Event kennenlernen würde, freue ich mich sehr. Ich bin überzeugt, dass sich hier Freundschaften auf Distanz bilden können. Schliesslich werden wir alles Menschen sein, die ihre Zeit gerne in der Natur verbringen. Ich weiss, dass ein solches Erlebnis zusammenschweisst und verbindet.

Warum kauft man sich nicht einfach eine Schlittenhundefahrt? Ganz einfach: Der Polar ist viel mehr als eine Schlittenhundefahrt. Was genau dieses «Mehr» ist, kann ich nur vom Classic erahnen. Erlebt habe ich den Polar selber ja noch nicht. Kennt man aber die Polar Teilnehmer, dann spürt man dieses «Mehr» sehr deutlich.

Der Polar ist aber kein Zuckerschlecken und dessen bin ich mir völlig bewusst. Bereits die Vorbereitung nimmt viel Zeit in Anspruch. Ich bin aber motiviert alles zu geben um mir diesen Traum zu erfüllen. Im Moment bin ich im Hinblick auf diesen Event am Abnehmen und trainiere 6x in der Woche. Ich weiss, dass eine gute Grundfitness mir bei diesem Abenteuer helfen wird. Für mich ist der Polar also nicht nur ein kleiner Spass, sondern ich nehme das ganze Abenteuer auch ernst und arbeite für diesen Traum hart.

Ich will die erste Schweizerin sein die am Polar teilnimmt. Ich verspreche, dass ich die Schweiz an diesem Event so gut wie nur irgendwie möglich vertreten werden. Die Teilnahme am Polar kann ich jedoch nicht alleine gewinnen und hier kommt ihr ins Spiel. Wer die Meisten Stimmen aus der Region Österreich/ Deutschland /Schweiz hat, ist am Polar dabei. Ihr könnt für mich abstimmen und mir dabei helfen meinen grossen Traum zu erfüllen. Ich weiss, dass es ein bisschen Überwindung braucht, aber es benötigt nur wenige Minuten von eurer Zeit.

Noch mehr helfen könnt ihr mir, wenn ihr eure Freunde, Familie und Bekannte dazu motiviert mir ihre Stimme abzugeben. Natürlich könnt ihr auch auf Facebook, auf der Arbeit oder wo und wem auch immer von meinem Projekt erzählen. Ich habe auch einen Flyer erstellt und wer diesen verteilen möchte, darf sich gerne bei mir melden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du meine Arbeit in den letzten Monaten unterstützt und mich auf den Weg zum Fjällräven Polar schickst.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by yonc.at